10 Fehler, die du vermeiden solltest (Part 1 – Prokrastination)

Fehler Nr. 1: Prokrastination

Das Lernen „auf den letzten Drücker“ ist Volkssport – und dennoch einer der größten Lernerfolgs-Verhinderer. Im Fachjargon heißt das Ganze Prokrastination. Wenn erst kurz vor der Klausur mit dem Lernen begonnen wird, mag es zwar sein, dass ich mit meinem „Vollstopfen“ die Inhalte kurzfristig in meinen Kopf hineinbekomme – jedoch sind sie danach leider fast ebenso schnell wieder vergessen. Gerade im Studium aber zählt das Langzeit-Fachwissen. Was nutzen der Arbeitswelt später Studenten, die zwar tolle Noten (wenn überhaupt) geschrieben haben, aber die Inhalte nicht beherrschen?

Bulimie-Lernen kann nicht die Lösung sein – auch nicht bei Prokrastination -  und um diesem Problem rechtzeitig zu begegnen, solltest du immer mit einer strategischen Planung beginnen.

ProkrastinationDein Ausweg:

Lege dir fest, wie viele Lerneinheiten du brauchen wirst und dann fange rechtzeitig an. So bist du auch gewappnet, wenn doch noch einmal etwas dazwischenkommt (Geburtstage, eine Präsentation…). Rechtzeitig anfangen = Prokrastination vermeiden!

Übrigens: Unter http://www.zentral-lernen.de/lerntypen-test.php findest du zusätzlich zu deinen Lerntypen auch deine Ausprägung für die Aufschieberitis, die ja die Prokrastination durchaus begünstigt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.