LernCoaching in Berlin

LernCoaching in Berlin

Martin Kurth und ist LernCoach und Lerntherapeut von ZENTRAL-lernen. In diesem Video zeigt er dir, wie das LernCoaching in Berlin nach dem ZENTRAL-lernen-Modell funktioniert. LernCoaching – das ist eine individuelle Lernhilfe für Schüler und Studenten.

 

 

Lernphasen im LernCoaching

  1. Motivation
  2. Aufbereitung
  3. Lernen und Wiederholung.

Motivationsphase

Motivation ist besonders ein Problem von Schülerinnen und Schülern der 9. Und 10. Klasse und gerade dort umso wichtiger und ernst zu nehmen. Wer in der 10. Klasse den MSA nicht besteht oder nicht in die nächste Klasse versetzt wird, der wird nicht zum Abitur zugelassen. Und wer kein Abitur vorzuweisen hat, kann bestimmte Berufe nicht ausüben und wird definitiv nicht zu einem Studiengang in Deutschland zugelassen.

Im LernCoaching in Berlin von ZENTRAL-lernen werden die Motivations- und Lernblockaden berücksichtigt, ernst genommen und vorrangig bearbeitet. Besondere Tools zur Bearbeitung von drastischen Motivations-Blockaden sind das Neurolinguistische Programmieren (NLP) und die wingwave-Methode.

Anschließend werden im LernCoaching konkrete, realistische und erreichbare Ziele definiert und mit einem Handlungsplan versehen.

Die Motivationsphase hat für den Lernerfolg einen Anteil von 33% – der zeitliche Aufwand ist jedoch relativ gering. Ein gelungenes LernCoaching beginnt mit der Motivationsphase und befasst sich danach direkt mit der

Aufbereitungsphase

In der Aufbereitungsphase müssen aus dem zu lernenden Stoff die relevanten Inhalte herausgearbeitet und in einer eigenen Notizenform aufgeschrieben und konserviert werden. Die Ergebnisse der Aufbereitungsphase dienen später als Grundlage für die eigentliche Lern- und Wiederholungsphase. Zeitlich gesehen, ist diese Lernphase als am aufwändigsten zu betrachten.

Lern- und Wiederholungsphase

In der eigentlichen Lernphase werden dann konkrete Lerntechniken und Lernstrategien verwendet, um bis zum Prüfungstermin sämtliche Inhalte fest im Gehirn und Gedächtnis verankern zu können. Elemente aus dem Zeit- und Effektivitätsmanagement sind ebenfalls im LernCoaching in dieser Lernphase zu berücksichtigen.

Zu bemerken ist, dass die dritte Lernphase die anderen beiden Lernphasen als abgeschlossen voraussetzt. Andernfalls leiden Qualität und Effektivität.

Im LernCoaching werden die Aufbereitung und das eigentliche Lernen von Lerninhalten konkret am eigenen Lernstoff besprochen und eintrainiert. Das Ausprobieren und Weitertrainieren erfolgt dann in der Zeit zwischen den einzelnen LernCoaching-Sitzungen.

Die zeitlichen Abstände sollten zu Beginn des LernCoachings im Wochenabstand und dann in größer werdenden zeitlichen Abständen erfolgen.

Aus der Erfahrung werden zwischen 3 und 10 Stunden für das Optimieren des eigenen Lernsystems benötigt.

Im Erstgespräch wird die eigene Lernsituation erfasst und darauf abgestimmt das weitere Vorgehen sowie die Lerntechniken und die Strategie angepasst. Denn es ist ein unterschiedliches Vorgehen erforderlich, wenn eine Prüfung innerhalb des nächsten Jahres erfolgt oder bereits in den nächsten Wochen Lerninhalte intensiv eingeübt sein müssen. Entsprechend wird im LernCoaching für diese Bedürfnisse jeweils ein anderer Ansatz verfolgt.

LernCoaching in Berlin: http://www.zentral-lernen.de/lerncoaching.php

Link zum Video: http://youtu.be/BfP2pOCjnjs

LernCoaching: http://blog.zentral-lernen.de/lerncoaching-in-berlin/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.