Lerntipps für Studenten

Lerntipps für Studenten gibt es einige.

Brauchbare Lerntipps für Studenten hingegen nur selten. Welche Methoden, welche Strategien sind sinnvoll und helfen wirklich?

Stellen wir uns einmal die Frage, was solche Lerntipps für Studenten sind, kommen wir ins Wanken: Karteikarten benutzen? Spickzettel schreiben? Welche Lesetechniken sind sinnvoll und wirklich Erfolg versprechend? Je tiefern man gräbt, umso

lerntipps für studenten

Lerntipps für Studenten
(c) by Creapro

mehr  Fragen tauchen auf. Will man prüfen, welche Lerntipps für Studenten wirklich taugen, muss man sich jedoch zuerst die Frage stellen, welches Ziel damit auch erreicht werden soll.
Beispielsweise wird ein Student im Grundstudium in einigen Fächern eher nur den Anspruch haben, zu bestehen. Das erfordert dann eine ganz andere Planung und strategische Herangehensweise, als wenn ein Student in seinem Master-Studiengang mit Bestnote abschließen möchte.

Individuelle und persönlich passende Lernberatung

Und damit ist auch schon der Kern getroffen: Jeder hat für seine Ziele und seine Anforderungen entsprechend andere Schwerpunkte in der Lernarbeit. Und jeder braucht dafür unterschiedliche Techniken. Was für den einen gut funktioniert, muss für den anderen nicht unbedingt funktionieren. Somit ist es besonders wichtig, wenn wir uns über Lerntipps für Studenten unterhalten, dass wir auch die Verschiedenartigkeit der Studenten berücksichtigen – und das geht nur, wenn man eine persönliche Lernberatung bekommt, wie du sie in meinen LernCoachings erhältst. Etliche Erfahrungen und Rückmeldungen durch meine Klienten bestätigen, dass sie erst durch das Verstehen, warum genau diese Lerntechniken für sie gepasst haben, diese dann auch angewendet haben.

In einem Studium geht es aber neben der richtigen Lerntechnik auch darum, mit der richtigen Strategie seinen Lernstoff vorzubereiten, Lerneinheiten sinnvoll und ausreichend zu planen und sich dann auch noch zu motivieren, die Vorhaben auch wirklich in die Tat umzusetzen.

Allein das Anwenden einer einzigen Lerntechnik – der Mind-Map – hat mir selbst damals in meinem Studium durch relativ wenig Aufwand zu einer glatten Eins verholfen. Und dabei gestaltete sich das Lernen für mich sogar weit weniger schwierig als das Lernen zuvor.

In meinem Selbststudium der Psychopathologie zur Prüfung auf den Heilpraktiker für Psychotherapie habe ich dann für mich passende Lerntechniken zusammengetragen und innerhalb von nur 5 Monaten den Lernstoff gelernt, der sonst in 2 Jahren Schule vermittelt wird. Wie diese passenden Lerntechniken für dich aussehen, kommt zum Großteil auch auf dein eigenes Lernmotiv und deine Ziele an. Für einen kommt es darauf an, zu bestehen und mehr Freizeit zu haben. Für einen anderen ist das Ziel nur die Bestnote. Beide Motive haben unterschiedliche Qualitätsanforderungen und brauchen so einen andere Lerntechnik und eine anderen Lern- und Vorbereitungsstrategie. Wie das geht und was für dich persönlich sinnvoll ist, erfährst du in einem persönlichen LernCoaching.

Sicherlich kannst du etliche Bücher zu diesem Thema lesen – aber wichtig ist auch, dass du dann die entsprechenden relevanten Dinge für dich persönlich ausprobierst und umsetzt. Im Nachgang erst kann man entscheiden, was wirklich funktioniert und was für einen selbst gut passt.

One thought on “Lerntipps für Studenten

  1. Um Englisch zu lernen, lese ich zwei Zeitschiften von Colorful Media. Es handel t sich um English Matters und Business English Magazin. Die Zeitschriften enthalten deutsche Vokabeln zu Texten in englischer Sprache. Ausgewählte Texte können über das Internet im MP3-Format abgehört werden. Zusätzlich kann man die MP3-Aufnahmen mit QR-Code-Nummern auf Ihrem Handy abspielen. Ich kann nur empfehlen! Mehr Infos unter: http://www.business-english-magazin.de und http://www.english-matters-magazin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.