Lerntyp – wie man besser lernt

Lerntypen – welche gibt es und wie findet man seinen eigene heraus?

Welcher Lerntyp bin ich? Diese Frage wird immer häufig gestellt. Wie kann ich meinen eigenen Lerntyp herausfinden und wenn ich das weiß, welche Möglichkeiten bieten sich dann für mich?

Bei Lerntypen unterscheidet man vorrangig in den visuellen, den auditiven und den motorischen Lerntyp.

Um den eigenen Lerntyp zu ermitteln habe ich einen eigenen Lerntypentest auf der Seite von ZENTRAL-lernen zur Verfügung gestellt. Mit der Beantwortung einiger Fragen zu bestimmten Ansätzen kann überschlägig der eigene Lerntyp bestimmt werden.

Visuelle Lerntypen

Kennzeichen des visuellen Lerntyps sind das schnelle Einprägen von Bildern und Diagrammen, die Fähigkeit mit Lesestoff verständnissicher und souverän umzugehen, sich den eigenen Lernstoff bildlich aufzubereiten.
Der Einsatz von Textmarkern ist für den visuellen Lerntyp besonders hilfreich, da dann optisch wichtige Dinge hervorgehoben werden können.
In Lerntrainings kann für den visuellen Lerntyp besonders wichtig sein:
- wie mache ich mir Notizen, dass sie auch optisch ansprechend und einprägsam sind
- welche Lernmaterialien sich besonders gut eigenen
- wie trenne ich Wichtiges von Unwichtigem (optisch und inhaltlich)
- wie kann ich meine Lerneinheiten optimal planen
- welche Gedächtnistechniken können mir weiterhelfen
- Visualisierungsübungen für lerntypengerechtes Lernen

Auditive Lerntypen

Der auditive Lerntyp kann sich Inhaltebesonders gut im Dialog oder über das Hören allgemein erschließen. Außerdem ist Arbeitsweise des auditiven Lerntyps ser sequentiell, d.h. er erledigt seine Aufgaben Schritt für Schritt. Reihenfolge ist hier besonders wichtig. Entsprechend sollten Lerneinheiten auch besonders gut durchgeplant werden.
In Lerntrainings kann der auditive Lerntyp erfahren,
- welche Lernstrategie besonders gut auch für das Sprechen wirkt
- wie Lerneinheiten optimal geplant werden können
- wie sich Lerntechniken so anpassen lassen, dass auch die auditive Komponente berücksichtigt wird
- welches Wiederholungsschema dafür sorgt, dass Inhalte langfristig abgespeichert werden können

Motorische Lerntypen

Der motorische Lerntyp kann sich Lerninhalte besonders gut einprägen, indem er Dinge im wahrsten Sinne des Wortes begreifen kann. Auch können nachgespielte Handlungen sinnvoll sein.
In Lerntrainings erfahren motorische Lerntypen,
- welche Möglichkeiten es gibt, beim Lernen motorisch tätig zu werden
- was das Begreifen erleichtert
- welche Hilfsmittel besonders hilfreich sind

Was neben der Berücksichtigung des Lerntyps noch wichtig ist

Um den eigenen Lernstil zu entwickeln, ist es unabdingbar, dass der eigene Lerntyp dabei berücksichtigt wird. Die Lerntypen sind häufig jedoch auch nicht ganz eindeutig, so dass es viele Mischformen gibt und nicht nur eine Ausprägung berücksichtigt wird. Da unser Gehirn grundsätzlich Informationen sinnesspezifisch (also unter der Verwendung aller unserer zur Verfügung stehenden Sinne) abspeichert, sollte ohnehin nicht nur auf einem einzigen Sinneskanal isoliert gearbeitet werden. Vielmehr ist es (im wahrsten Sinne) sinnvoll, eine Kombination der Sinne zu nutzen, um maximale Ergebnisse zu erzielen.
Das berücksichtigt auch eher die Benutzung beider Gehirnhälften. Denn häufig ist durch Art und Umfang unserer Aktivitäten eine Gehirnhälfte dominant. Wird die andere Gehirnhälfte nicht genutzt, so verschwenden wir dieses Potenzial und bleiben hinter unseren Möglichkeiten zurück. Neben den Lerntypen sollte also auch noch berücksichtigt werden, möglichst Sinn-voll zu arbeiten, sondern auch die Funktionen beider Gehirnhälften zu nutzen. Zur Aktivierung beider Gehirnhälften gibt es aus der Kinesiologie viele hilfreiche Techniken. Die einfachsten Techniken sind Überkreuz-Bewegungen. Werden diese für einige Minuten ausgeführt, sind linke und rechte Gehirnhälfte gleichermaßen aktiv und können besser für das Lernen genutzt werden.

Das Lernen lernen ist also weitaus vielschichtiger, als man erst denkt. Auf Grundlage der aktuellen Lern- und Gehirnforschung kommen jedoch immer wieder neue Aspekte auf, die es für ein effizientes Lernen braucht. Mit der richtigen Strategie und einigen Lerntechniken sollte dem Erfolg in der Schule jedoch schon bald nichts mehr im Wege stehen.

One thought on “Lerntyp – wie man besser lernt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.